r.LiNK Interface passend für Ford Sony Sync3 Light

  • RL4-SY3-R5

  • r.LiNK Video-Einspeiser für Rückfahrkamera, Frontkamera mit Automatik und zwei weitere Videoquellen. Passend für Ford Fahrzeuge mit Sony Sync3 Light (R5) Versionen mit 6.5 Zoll, 7 Zoll oder 8 Zoll Tablet Monitor.
Das r.LiNK Interface ermöglicht das Einspeisen einer Rückfahrkamera, einer... mehr

Das r.LiNK Interface ermöglicht das Einspeisen einer Rückfahrkamera, einer Frontkamera mit Automatik und von zwei weiteren Video-Quellen (z.B. USB-Player, DVB-T2 Tuner, ...) an das Werks-Infotainment System des Fahrzeugherstellers.



Produktfeatures

  • Video-Einspeiser für Werks-Infotainment Systeme
  • 1 FBAS Rückfahrkamera Video-Eingang
  • 1 FBAS Frontkamera Video-Eingang
  • 2 FBAS Video-Eingänge für Nachrüstgeräte (z.B. USB-Player, DVB-T2 Tuner, ...)
  • Automatische Umschaltung auf Rückfahrkamera-Eingang beim Einlegen des Rückwärtsganges
  • Automatische Frontkamera Schaltung nach Rückwärtsgang für 10 Sekunden
  • Abstandslinien für Rückfahrkamera aktivierbar (nicht für alle Fahrzeuge verfügbar)
  • Bildfreischaltung während der Fahrt (NUR für eingespeistes Video)
  • Video-Eingänge PAL und NTSC kompatibel


Kompatibilität

Hersteller Modell Navigation
Ford C-Max Modelljahr ab 2018,
Ecosport Modelljahr ab 2017,
Fiesta Modelljahr 2018 ab 07/2017,
Focus Modelljahr ab 2017,
Galaxy Modelljahr ab 2016,
Kuga Modelljahr 2018,
Mondeo ab ca. 2017,
Mustang Modelljahr ab 2017,
Puma,
Ranger Modelljahr ab 2017,
S-Max Modelljahr ab 2016,
Tourneo Connect,
Tourneo Custom,
Transit Modelljahr ab 2017
Transit Custom Facelift ab 2018,
und weitere Fahrzeuge mit
Sync3 Light (R5) Versionen mit 6.5 Zoll, 7 Zoll oder 8 Zoll Tablet Monitor.



Einschränkungen

Nur Video Das Interface speist NUR Video-Signale in das Infotainment ein. Um Audio-Signale einzuspeisen kann ein evtl. vorhandener Werks-Audio-AUX-Eingang oder ein FM-Modulator genutzt werden. Wenn 2 AV-Quellen angeschlossen werden ist für die Audio-Umschaltung zusätzliche Elektronik notwendig.
Werks-Rückfahrkamera Automatische Umschaltung auf RFK nur solange der Rückwärtsgang eingelegt ist. Zum Verzögern der Rückschaltung ist zusätzliche Elektronik notwendig.
After-Market Frontkamera Umschaltung auf Frontkamera erfolgt automatisch nach Auslegen des Rückwärtsganges für 10 Sekunden. Eine manuelle Umschaltung zur Frontkamera ist zusätzlich über den Taster möglich.
Abstandslinien und PDC Die Darstellung von Abstandslinien und PDC funktioniert nicht in allen Fahrzeugen.



Anschlüsse

  • Bildeinspeisung: 4-Pin HSD
  • Strom und CAN-Bus: Plug & Play (fahrzeugspezifisch)
  • Video-Eingänge (2x): Cinch Buchsen
  • Rückfahrkamera-Eingang: Cinch Buchse
  • Frontkamera-Eingang: Cinch Buchse


Technische Daten

Betriebsspannung 12V DC (7~25V)
Ruhestrom 4mA
Stromaufnahme 235mA
Video Eingang 0.7~1V
Video Eingang Formate PAL/NTSC
Betriebstemperatur -40°C bis +85°C
Abmessungen Video-Box 118 x 25 x 104mm (B x H x T)



Rechtlicher Hinweis

Der Fahrer darf weder direkt noch indirekt durch bewegte Bilder während der Fahrt abgelenkt werden. In den meisten Ländern/Staaten ist dieses gesetzlich verboten. Dieses Produkt ist, neben dem Betrieb im Stand, lediglich gedacht zur Darstellung stehender Menüs (z.B. MP3 Menü von DVD-Playern) oder Bilder der Rückfahrkamera während der Fahrt.




Zuletzt angesehen