v.LiNK Interface passend für BMW NBT2, HSD+2

  • VL7-NBT2

  • v.LiNK Video-Einspeiser für Rückfahrkamera, Frontkamera und eine weitere Videoquelle. Passend für BMW Fahrzeuge der F- und G-Serie mit NBT2 und 6.5, 7, 8.8 oder 10.25 Zoll Monitor und Mini mit NBT2 und 8.8 Zoll. Mit HSD+2 LVDS Anschluss. Für Touch und Nicht-Touch Monitore.
Das v.LiNK Interface ermöglicht das Einspeisen einer Rückfahrkamera, einer... mehr

Das v.LiNK Interface ermöglicht das Einspeisen einer Rückfahrkamera, einer Frontkamera und einer weiteren Video-Quelle (z.B. USB-Player, DVB-T2 Tuner, ...) an das Werks-Infotainmentsystem des Fahrzeugherstellers.



Produktfeatures

  • Video-Einspeiser für Werks-Infotainment Systeme
  • 1 FBAS Eingang für Rückfahrkamera
  • 1 FBAS Eingang für Frontkamera
  • 1 FBAS Video-Eingang für Nachrüstgeräte (z.B. USB-Player, DVB-T2 Tuner, ...)
  • Automatische Umschaltung auf Rückfahrkamera-Eingang beim Einlegen des Rückwärtsganges
  • Automatische Front Kamera Schaltung nach Auslegen des Rückwärtsganges für 10 Sekunden
  • Bewegliche Abstandslinien für Rückfahrkamera (nicht für alle Fahrzeuge)
  • Bildfreischaltung während der Fahrt (NUR für eingespeistes Video)
  • Video-Eingänge NTSC kompatibel


Kompatibilität

Hersteller Modell Navigation
BMW F-Serien Modelle ab ca. 05/2016 und
G-Serien Modelle
mit NBT2 (neues Hauptmenü + flacherer iDrive)
Radios, S6UNA Navigation, S606A Business Navigation, S609A Professional Navigation oder S6UPA Navigation Plus
NBT2 EVO - F+G-Serie
6.5, 7, 8.8 und 10.25 Zoll Monitor
Mini Fahrzeuge ab ca. 2016/2017 609 Professional Navigation NBT2 Evo
8.8 Zoll Monitor (neues Hauptmenü)



Einschränkungen

Nur Video Das Interface speist KEINE Audio-Signale ein. Um Audio-Signale einzuspeisen, kann ein evtl. vorhandener Werks-Audio-AUX-Eingang oder ein FM-Modulator genutzt werden.
Werks-Rückfahrkamera Automatische Umschaltung auf die Werks-Rückfahrkamera ist nur möglich, solange der Rückwärtsgang eingelegt ist (keine Verzögerung der Umschaltung möglich). Die automatische Umschaltung auf die Werks-Rückfahrkamera funktioniert nicht aus dem Video-Modus einer am Video-Eingang des Interface angeschlossenen Video-Quelle.
After-Market Frontkamera Umschaltung auf Frontkamera erfolgt automatisch nach Auslegen des Rückwärtsgangs für 10 Sekunden. Eine manuelle Umschaltung auf die Frontkamera ist nicht möglich.
Bewegliche Abstandslinien Die Darstellung der beweglichen Abstandslinien funktioniert nicht in allen Fahrzeugen.
Werks-PDC-Anzeige Die Darstellung der Werks-PDC-Anzeige funktioniert nicht in allen Fahrzeugen.
Bildformate Bei 8.8 Zoll und bei 10.25 Zoll Monitoren ist die Darstellung der eingespeisten Videoquellen nur im Vollbildmodus (gestreckt) möglich!
Video Quellen Nur NTSC Video-Quellen kompatibel.



Anschlüsse

  • Bildeinspeisung: 4+2-Pin HSD+2
  • Strom und CAN-Bus: Plug & Play (Quadlock-Einsatz)
  • Video-Eingang: Cinch Buchse
  • Rückfahrkamera-Eingang: Cinch Buchse
  • Frontkamera-Eingang: Cinch Buchse


Technische Daten

Betriebsspannung 9V - 16V
Ruhestrom 2mA
Stromaufnahme 450mA
Video Eingang Formate NTSC
Betriebstemperatur -20°C bis +70°C
Abmessungen Video-Box 130 x 88 x 25mm (B x H x T)



Rechtlicher Hinweis

Der Fahrer darf weder direkt noch indirekt durch bewegte Bilder während der Fahrt abgelenkt werden. In den meisten Ländern/Staaten ist dieses gesetzlich verboten. Dieses Produkt ist, neben dem Betrieb im Stand, lediglich gedacht zur Darstellung stehender Menüs (z.B. MP3 Menü von DVD-Playern) oder Bilder der Rückfahrkamera während der Fahrt.




Zuletzt angesehen