r.LiNK Interface passend für Uconnect 5 VP2/RA2

  • RL4-UCON5-F

  • r.LiNK Video-Einspeiser für Rückfahrkamera, Frontkamera mit Automatik und zwei weitere Videoquellen. Passend für Alfa Romeo Mito, Citroen, Dodge, Fiat und Peugeot Fahrzeuge mit Uconnect 5 VP2/RA2 mit CD-Laufwerk, DIN-Gehäuse hinter Gerätefront und 5 Zoll Monitor.
Das r.LiNK Interface ermöglicht das Einspeisen einer Rückfahrkamera, einer... mehr

Das r.LiNK Interface ermöglicht das Einspeisen einer Rückfahrkamera, einer Frontkamera mit Automatik und von zwei weiteren Video-Quellen (z.B. USB-Player, DVB-T2 Tuner, ...) an das Werks-Infotainment System des Fahrzeugherstellers.



Produktfeatures

  • Video-Einspeiser für Werks-Infotainment Systeme
  • 1 FBAS Rückfahrkamera Video-Eingang
  • 1 FBAS Frontkamera Video-Eingang
  • 2 FBAS Video-Eingänge für Nachrüstgeräte (z.B. USB-Player, DVB-T2 Tuner, ...)
  • Automatische Umschaltung auf Rückfahrkamera-Eingang beim Einlegen des Rückwärtsganges
  • Automatische Frontkamera Schaltung nach Rückwärtsgang für 10 Sekunden
  • Bildfreischaltung während der Fahrt (NUR für eingespeistes Video)
  • Video-Eingänge PAL und NTSC kompatibel


Kompatibilität

Hersteller Modell Navigation
Alfa Romeo Giulietta,
MiTo ab ca. 2014
Uconnect 5 VP2/RA2 mit CD-Laufwerk und DIN-Gehäuse hinter Gerätefront
Citroen Jumper ab 2014,
Relay ab 2014
Uconnect 5 VP2/RA2 mit CD-Laufwerk und DIN-Gehäuse hinter Gerätefront
Dodge RAM 1500/2500/3500 Modelljahre ab 2013
und andere Fahrzeuge mit
Uconnect 5 VP2/RA2 mit CD-Laufwerk und DIN-Gehäuse hinter Gerätefront
Fiat 500,
500L,
Doblo,
Ducato,
Tipo
und andere Fahrzeuge mit
Uconnect VP2/RA2, 5 Zoll Monitor mit CD-Laufwerk und DIN-Gehäuse hinter Gerätefront
Peugeot Boxer Modelljahr ab 2012 Uconnect VP2/RA2, 5 Zoll Monitor mit CD-Laufwerk und DIN-Gehäuse hinter Gerätefront



Einschränkungen

Nur Video Das Interface speist KEINE Audio-Signale ein. Um Audio-Signale einzuspeisen, kann ein evtl. vorhandener Werks-Audio-AUX-Eingang oder ein FM-Modulator genutzt werden. Wenn 2 AV-Quellen verbunden werden, ist für die Audio-Umschaltung zusätzliche Elektronik notwendig.
Werks-Rückfahrkamera Automatische Umschaltung auf RFK nur solange der Rückwärtsgang eingelegt ist. Zum Verzögern der Rückschaltung ist zusätzliche Elektronik notwendig.
After-Market Frontkamera Umschaltung auf Frontkamera erfolgt automatisch nach Auslegen des Rückwärtsganges für 10 Sekunden. Eine manuelle Umschaltung zur Frontkamera ist zusätzlich über den Taster möglich.

HINWEIS: Das Interface wird in die Monitor-Platine eingebaut (der Monitor muss dafür geöffnet werden)!



Anschlüsse

  • Bildeinspeisung: Flachbandkabel
  • Strom und CAN-Bus: Plug & Play (fahrzeugspezifisch)
  • Video-Eingänge (2x): Cinch Buchsen
  • Rückfahrkamera-Eingang: Cinch Buchse
  • Frontkamera-Eingang: Cinch Buchse


Technische Daten

Betriebsspannung 12V DC (7~25V)
Ruhestrom 3,6mA
Stromaufnahme 112mA
Video Eingang 0.7~1V
Video Eingang Formate PAL/NTSC
Betriebstemperatur -40°C bis +85°C
Abmessungen Video-Box 115 x 25 x 89mm (B x H x T)



Rechtlicher Hinweis

Der Fahrer darf weder direkt noch indirekt durch bewegte Bilder während der Fahrt abgelenkt werden. In den meisten Ländern/Staaten ist dieses gesetzlich verboten. Dieses Produkt ist, neben dem Betrieb im Stand, lediglich gedacht zur Darstellung stehender Menüs (z.B. MP3 Menü von DVD-Playern) oder Bilder der Rückfahrkamera während der Fahrt.




Zuletzt angesehen