CAN-Bus Interface Multifunktion - Alarm, PDC und mehr

  • CANTEC-F2

  • CAN-Bus Interface mit programmierbaren Schaltein- und Ausgängen. Auswahl von 33 Funkionen für Installation analoger Alarmanlagen, Wegfahrsperren, PDC und vieler anderer Zwecke. Kompatibel mit den meisten gängigen Fahrzeugtypen mit CAN-Bus. Sehr kleine Black-Box. Mit USB-Schnittstelle.
Das CANTEC-F2 ermöglicht die perfekte Integration von Nachrüstzubehör wie Alarmanlagen,... mehr
Produktinformationen "CAN-Bus Interface Multifunktion - Alarm, PDC und mehr"

Das CANTEC-F2 ermöglicht die perfekte Integration von Nachrüstzubehör wie Alarmanlagen, Wegfahrsperren, PDC, etc. in die meisten gängigen Fahrzeuge. Es kann sowohl digitale CAN-Bus Nachrichten in analoge Ausgangssignale wandeln als auch analoge Signale in digitale CAN-Bus Befehle wandeln.
Eine brauchbare Konfiguration ist für PDC- oder Kamera-System Steuerung und auch andere Aufgaben ab Werk voreingestellt.
Individuell programmierbar im Fahrzeug oder mit USB Kabel am PC mit Hilfe der kostenlos verfügbaren TEC-PROG Software.

Dank flexibler Programmierungsmöglichkeiten bietet das CANTEC-F2 vielfälltige Anwendungsbereiche bei höchstmöglichem Grad der Individualisierung auf die Kundenbedürfnisse.



Produktfeatures

  • Kompatibel mit den meisten gängigen Fahrzeugtypen, die Kompabilität kann direkt auf der Integratorwebseite geprüft werden, siehe Link im PDF unten.
  • Automatische Erkennung des Fahrzeugs
  • Vorprogrammierte Ausgänge für PDC und Kamera Steuerung
  • USB Schnittstelle für die Programmierung am PC
  • 2 programmierbare Schaltausgänge mit wählbarer Polarität (+12V/Masse, 200mA)
  • 5 programmierbare Masse Schaltausgänge 50mA
  • 3 programmierbare +12V Schaltausgänge 50mA
  • 3 programmierbare Masse Schalteingänge 1.5mA
  • 1 programmierbarer 6-14V Schalteingang 1.5mA
  • Auswahl von 24 vordefinierten Schaltausgangsfunktionen
  • Auswahl von 9 vordefinierten Schalteingangsfunktionen

adobeacrobat.jpg Informationen zu den PDC Features

adobeacrobat.jpg Kurzanleitung zum Integrator und Link zur englischen Integratorwebseite*

* Auf der Integratorwebseite zu finden: Kompatibiltät, Funktionsübersichten, Fahrzeugspezifische Infos und Installationshinweise.


Technische Daten

Betriebsspannung 9~15V DC
Ruhestrom <4mA (9W)
Betriebstemperaturbereich -40°C bis +85°C
Abmessungen nur Black-Box 30 x 30 x 7mm (B x H x T)
Gewicht Black-Box mit Kabelsatz 45g




Verfügbare programmierbare Ausgangsfunktionen

Nr. Funktion Funktionsbeschreibung
1 Scharfschaltung Konstantes Signal wenn die Alarmanlage scharf geschaltet ist.
2 Scharfschaltungs-Impuls 0.8 Sek. langer Impuls wenn die Alarmanlage scharfgeschaltet wurde.
3 Entschärfungs-Impuls 0.8 Sek. langer Impuls wenn die Alarmanlage entschärft wurde.
4 Kofferraum öffnen per Impuls über die Werks- Fernbedienung 0.8 Sek. langer Impuls bei "Kofferraum öffnen" der Werks-Fernbedienung.
5 Panik Modus der Werks-Alarmanlage Konstantes Signal wenn die Werks-Alarmanlage (falls installiert) im Alarmzustand ist.
6 Panik Modus der Sirene 30 Sekunden konstantes Signal wenn eine der Zonen bei Scharfschaltung auslöst: Kofferraum, Türen ODER Motorhaube geöffnet.
7 Panikfunktion der Hupe durch externen Eingang Impuls-Signal während auf einem mit der Funktion "Kontrolle der Hupe" belegten Eingang ein Signal anliegt.
8 Türen, Motorhaube und Kofferraum Konstantes Signal wenn EINE der vorprogrammierten Türen, die Motorhaube oder der Kofferraum geöffnet werden.
9 Ignorieren der Sensoren Konstantes Signal während der Scharfschaltung zur Abschaltung von Sensoren für manuelles Öffnen des Kofferraums oder Nutzung der Komfortfeatures.
10 Werks-Tasten Konstantes Signal während eine vorprogrammierte Fahrzeugtaste gedrückt wird.
11 Zündung Konstantes Signal während die Zündung an ist (inkl. Starten des Motors).
12 ACC Konstantes Signal während ACC an ist (erste Schlüsselposition, in manchen Fahrzeugen Zündung) bis der Schlüssel abgezogen wird.
13 Motor an Konstantes Signal wenn der Motor an ist.
14 Motordrehzahl Impuls-Signal mit einer Impuls-Sequenz proportional zur Kurbelwellenfrequenz des Fahrzeugs. 1 IMP/Sek. = 20 Umdrehungen. Das Signal dient zur Schätzung und nicht für die genaue Drehzahl.
15 Getriebezustandsüberwachung Konstantes Signal wenn ein vorprogrammierter Gang P, R, N oder D eingelegt ist. Für hydraulische sequentielle Getriebe (z.B. SMG) können nur R, N oder D programmiert werden. Für Schaltgetriebe ist nur der R-Gang programmierbar.
16 Fahrzeugbewegung Konstantes Signal wenn das Fahrzeug einen gewissen Geschwindigkeitsschwellenwert (5-10km/h) überschreitet.
17 Aktivierung der Frontparksensoren Konstantes Signal für die Aktivierung der Frontparksensoren entsprechend dem Algorithmus der ausgewählt wurde.
18 Aktivierung der Rückparksensoren Konstantes Signal für die Aktivierung der Rückparksensoren entsprechend dem Algorithmus der ausgewählt wurde.
19 LED Anzeige der Parkabstandskontrolle (PDC) Anzeige des Zustands des PDC-Systems.
20 Geschwindigkeit Impuls-Signal mit 1 IMP/Sek. entspricht 1 km/h. Das Signal dient zur Schätzung und nicht für die genaue Geschwindigkeit.
21 Bremse Konstantes Signal wenn das Bremspedal gedrückt ist.
22 Handbremse Konstantes Signal wenn die Handbremse angezogen ist.
23 Außenbeleuchtung Konstantes Signal wenn die Außenbeleuchtung aktiviert ist.
24 Komfort Timer Konstantes Signal während einer gewissen Zeitperiode (10 bis 60 Sekunden) nach Scharfschaltung. Die Zeit wird in 10 Sekunden Einheiten eingestellt.

Verfügbare programmierbare Eingangsfunktionen

Nr. Funktion Funktionsbeschreibung
1 Zentralverriegelung + Komfort (Fenster/Dach schließen) Schalteingang (Impuls) für die Zentralverriegelung. Dauert das Eingangssignal länger als 2Sek., startet die Fenster schließen (Komfort) Funktion. Das Schließen der Fenster stoppt mit Ende des Signals. CAN-Bus oder alternativ.
2 Zentralverriegelung entriegeln Schalteingang (Impuls) für die Entriegelung der Zentralverriegelung. CAN-Bus oder alternativ.
3 Kofferraum öffnen Schalteingang (Impuls) um den Kofferraumdeckel per CAN-Bus zu öffnen.
4 Aktivierung der Warnblinker Schalteingang (Impuls) für die Warnblinker, ein Blinken pro Impuls. In manchen Fahrzeugen kann ein unregelmäßiges Blinken beobachtet werden während die Impulse gleichmäßig zugeführt werden. CAN-Bus oder alternativ.
5 Kontrolle der Hupe Schalteingang (konstant) aktiviert die Funktion Nr. 7 - "Panikfunktion der Hupe durch externen Eingang". Tonausgang in Intervallen. Stoppen der Eingangseinspeisung stoppt die Funktion.
6 Motorstart Motor startet per CAN-Bus (nur für einige Cadillac, Chevrolet, Hummer).
7 Zentralverriegelung verriegelt (Status) Schalteingang (konstant) um den "Verriegelt" Status bereitzustellen wenn nicht auf dem CAN-Bus des Fahrzeugs verfügbar (siehe fahrzeugspezifische Installationsinfo).
8 Zentralverriegelung entriegelt (Status) Schalteingang (konstant) um den "Entriegelt" Status bereitzustellen wenn nicht auf dem CAN-Bus des Fahrzeugs verfügbar (siehe fahrzeugspezifische Installationsinfo).
9 PDC Steuerungstaste Dient zur Bereitstellung von PDC (Parkabstandskontrolle) über eine externe Taste (erforderlich wenn keine "sichtbaren" CAN-Bus Tasten verfügbar).


Weiterführende Links zu "CAN-Bus Interface Multifunktion - Alarm, PDC und mehr"
LWL Brücke weiblich
LWL Brücke weiblich Art.Nr.: MOS-BRIDGE-F2
Zuletzt angesehen