CAN-Bus Interface Multifunktion - 2-Kanal CAN

  • AUTOCAN-F

  • CAN-Bus Interface zur Integration von Nachrüstzubehör wie Alarmanlagen, Wegfahrsperren, PDC, etc. in die meisten gängigen Fahrzeuge. Umwandlung von digitalen Signalen aus bis zu 2 CAN-Bus-Kreisen in analoge Signale. Auswertung analoger Signale und Umwandlung in digitale Signale.
Das AUTOCAN-F Interface ermöglicht die perfekte Integration von Nachrüstzubehör wie... mehr

Das AUTOCAN-F Interface ermöglicht die perfekte Integration von Nachrüstzubehör wie Alarmanlagen, Wegfahrsperren, PDC, etc. in die meisten gängigen Fahrzeuge. Es kann digitale Signale aus bis zu zwei CAN-Bus Kreisen in analoge Signale wandeln. Ebenso können analoge Signale ausgewertet werden und in digitale Befehle gewandelt werden. AUTOCAN-F ist individuell programmierbar. Das geht direkt im Fahrzeug oder mit USB Kabel am PC, mit Hilfe der kostenlos verfügbaren TEC-PROG Software.

Dank flexibler Programmierungsmöglichkeiten bietet das AUTOCAN-F vielfälltige Anwendungsbereiche bei höchstmöglichem Grad der Individualisierung auf die Kundenbedürfnisse.


Produktfeatures

  • Kompatibel mit den meisten gängigen Fahrzeugtypen, Kompabilität und Funktionalität kann direkt auf der Integratorwebseite geprüft werden, siehe Link im PDF unten.
  • Automatische Erkennung des Fahrzeugs
  • Vorprogrammierte Ausgänge für PDC und Kamera Steuerung
  • USB Schnittstelle für die Programmierung am PC
  • 2 programmierbare Schaltausgänge mit wählbarer Polarität (+12V/Masse, 150mA)
  • 5 programmierbare Masse Schaltausgänge (50mA)
  • 3 programmierbare +12V Schaltausgänge (50mA)
  • 4 programmierbare Masse Eingänge
  • 2 programmierbare + 6-14V Eingänge
  • 2 vordefinierte Sensor Eingänge zur Einbindung von analogen Lenkradtasten
  • Auswahl von 39 vordefinierten Schaltausgangsfunktionen
  • Auswahl von 13 vordefinierten Schalteingangsfunktionen

adobeacrobat.jpg Informationen zu PDC Features - Diese Features können genau wie im Cantec-F2 genutzt werden

adobeacrobat.jpg Kurzanleitung zum Integrator und Link zur englischen Integratorwebseite*

* Auf der Integratorwebseite zu finden: Kompatibiltät, Funktionsübersichten, Fahrzeugspezifische Infos und Installationshinweise.



Technische Daten

Betriebsspannung 9~15V DC
Ruhestrom <1mA (9W)
Last Betrieb <750mA (9W)
Betriebstemperaturbereich -40°C bis +85°C
Abmessungen nur Black-Box 30 x 30 x 7mm (B x H x T)
Gewicht Black-Box mit Kabelsatz 45g



Verfügbare programmierbare Ausgangsfunktionen

Nr. Funktion Funktionsbeschreibung
1 Scharfschaltung Konstantes Signal wenn das Fahrzeug verriegelt wurde.
2 Erweiterte Scharfschaltung Konstantes Signal wenn das Fahrzeug verriegelt wurde. Erfordert PIN-Eingabe nach dem Entriegeln.
3 Scharfschaltungs-Impuls 0.8 Sekunden langer Impuls wenn das Fahrzeug verriegelt wurde.
4 Entschärfungs-Impuls 0.8 Sekunden langer Impuls wenn das Fahrzeug entriegelt wurde.
5 Entschärfungs-Impuls nach PIN-Eingabe 0.8 Sekunden langer Impuls wenn das Fahrzeug entschärft wurde und die PIN-Eingabe korrekt war.
6 Haube geschlossen Impuls 0.8 Sekunden langer Impuls wenn die Motorhaube geschlossen wurde und das Fahrzeug verriegelt wurde.
7 Kofferaum öffnen Impuls 0.8 Sekunden langer Impuls wenn die Kofferraum Haube per Funk Schlüssel geöffnet wurde während das Fahrzeug verriegelt ist.
8 Werksalarmanlage wurde ausgelöst Ein konstantes Signal wird ausgegeben wenn die Werksalarmanlage auslöst - Falls vorhanden
9 Alarmierung per Sirene Es wird über 30 Sekunden ein Signal an eine Sirene ausgegeben wenn überwachte Bereiche des verriegelten Fahrzeugs wie Türen oder Hauben geöffnet werden.
10 Alarmierung per Hupe Es wird über 30 Sekunden ein Signal an die Hupe ausgegeben wenn überwachte Bereiche des verriegelten Fahrzeugs wie Türen oder Hauben geöffnet werden.
11 Panikfunktion der Hupe durch externen Eingang Ein 0.8 Sekunden langer Impuls Signal wird ausgegeben wenn am externen Eingang Kontakt ausgelöst wurde.
12 Türen, Motorhaube und Kofferraum Konstantes Signal wenn EINE der vorprogrammierten Türen, die Motorhaube oder der Kofferraum geöffnet werden.
13 Ignorieren der Sensoren Konstantes Signal während der Scharfschaltung zur Abschaltung von Sensoren für manuelles Öffnen des Kofferraums oder Nutzung der Komfortfeatures.
14 Werks-Tasten Konstantes Signal während eine vorprogrammierte Fahrzeugtaste gedrückt wird.
15 Zündung Konstantes Signal während die Zündung an ist (inkl. Starten des Motors).
16 ACC Konstantes Signal während ACC an ist (erste Schlüsselposition, in manchen Fahrzeugen Zündung) bis der Schlüssel abgezogen wird.
17 Motor an Konstantes Signal wenn der Motor an ist.
18 Motordrehzahl Impuls-Signal mit einer Impuls-Sequenz proportional zur Kurbelwellenfrequenz des Fahrzeugs. 1 IMP/Sek. = 20 Umdrehungen. Das Signal dient zur Schätzung und nicht für die genaue Drehzahl.
19 Getriebezustandsüberwachung Konstantes Signal wenn ein vorprogrammierter Gang P, R, N oder D eingelegt ist. Für hydraulische sequentielle Getriebe (z.B. SMG) können nur R, N oder D programmiert werden. Für Schaltgetriebe ist nur der R-Gang programmierbar.
20 Fahrzeugbewegung Konstantes Signal wenn das Fahrzeug einen gewissen Geschwindigkeitsschwellenwert (5-10km/h) überschreitet.
21 Aktivierung der Frontparksensoren Konstantes Signal für die Aktivierung der Frontparksensoren entsprechend dem Algorithmus der ausgewählt wurde.
22 Aktivierung der Rückparksensoren Konstantes Signal für die Aktivierung der Rückparksensoren entsprechend dem Algorithmus der ausgewählt wurde.
23 LED Anzeige der Parkabstandskontrolle (PDC) Anzeige des Zustands des PDC-Systems.
24 Geschwindigkeit Impuls-Signal mit 1 IMP/s entspricht 1 km/h. Das Signal dient zur Schätzung und nicht für die genaue Geschwindigkeit.
25 Bremse Konstantes Signal wenn das Bremspedal gedrückt ist.
26 Handbremse Konstantes Signal wenn die Handbremse angezogen ist.
27 Licht eingeschaltet Konstantes Signal wenn die Fahrzeubeleuchtung aktiviert ist.
28 Komfort Timer Konstantes Signal während einer gewissen Zeitperiode (10 bis 60 Sekunden) nach Scharfschaltung. Die Zeit wird in 10 Sekunden Einheiten eingestellt.
29 Weg Konstantes Signal während einer gewissen Zeitperiode (10 bis 60 Sekunden) nach Scharfschaltung. Die Zeit wird in 10 Sekunden Einheiten eingestellt.
30 Blinker rechts an Ein impuls Signal wird proportional zur Blinkfrequenz ausgegeben
31 Blinker links an Ein impuls Signal wird proportional zur Blinkfrequenz ausgegeben
32 Fernlicht an Ein konstantes Signal wird ausgegeben solange das Fernlicht eingeschaltet ist.
33 Abblendlich an Ein konstantes Signal wird ausgegeben solange das Abblendlicht eingeschaltet ist.
34 Nebelrücklicht an Ein konstantes Signal wird ausgegeben solange das Nebelrücklicht eingeschaltet ist.
35 Sicherheitsgurt Ein konstantes Signal wird ausgegeben wenn einer der dafür vorprogrammierten Sicherheitsgurte angelegt ist.
36 Fahrer oder Beifahrer anwesend (Sitzbelegung) Ein konstantes Signal wird ausgegeben wenn einer der Sitze belegt ist.
37 Motor Zuheizer einschalten Ein Einschalt-Signal wird entsprechend den Zuheizer Steuerbefehlen ausgegeben
38 Blinker rechts an Ein konstantes Signal wird ausgegeben solange der rechte Blinker eingeschaltet ist.
39 Blinker links an Ein konstantes Signal wird ausgegeben solange der linke Blinker eingeschaltet ist.

HINWEIS: Welche Funktionen aus dem CAN-Bus des jeweiligen Fahrzeugs direkt generierbar sind sollte vorher mittels TEC-Integrator Webseite abgeglichen werden.
Den Entsprechenden Link mit Anleitung finden Sie etwas weiter oben.

Verfügbare programmierbare Eingangsfunktionen

Nr. Funktion Funktionsbeschreibung
1 Zentralverriegelung + Komfort (Fenster/Dach schließen) Schalteingang (Impuls) für die Zentralverriegelung. Dauert das Eingangssignal länger als 2 Sekunden, startet die Fenster schließen (Komfort) Funktion. Das Schließen der Fenster stoppt mit Ende des Signals. CAN-Bus oder alternativ.
2 Zentralverriegelung entriegeln Schalteingang (Impuls) für die Entriegelung der Zentralverriegelung. CAN-Bus oder alternativ.
3 Kofferraum öffnen Schalteingang (Impuls) um den Kofferraumdeckel per CAN-Bus zu öffnen.
4 Aktivierung der Warnblinker Schalteingang (Impuls) für die Warnblinker, ein Blinken pro Impuls. In manchen Fahrzeugen kann ein unregelmäßiges Blinken beobachtet werden während die Impulse gleichmäßig zugeführt werden. CAN-Bus oder alternativ.
5 Kontrolle der Hupe Schalteingang (konstant) aktiviert die Funktion Nr. 7 - "Panikfunktion der Hupe durch externen Eingang". Tonausgang in Intervallen. Stoppen der Eingangseinspeisung stoppt die Funktion.
6 Motorstart Motor startet per CAN-Bus (nur für einige Cadillac, Chevrolet, Hummer).
7 Zentralverriegelung verriegelt (Status) Schalteingang (konstant) um den "Verriegelt" Status bereitzustellen wenn nicht auf dem CAN-Bus des Fahrzeugs verfügbar (siehe fahrzeugspezifische Installationsinfo).
8 Zentralverriegelung entriegelt (Status) Schalteingang (konstant) um den "Entriegelt" Status bereitzustellen wenn nicht auf dem CAN-Bus des Fahrzeugs verfügbar (siehe fahrzeugspezifische Installationsinfo).
9 PDC Steuerungstaste Dient zur Bereitstellung von PDC (Parkabstandskontrolle) über eine externe Taste (erforderlich wenn keine "sichtbaren" CAN-Bus Tasten verfügbar).
10 Motorhaube Ermöglicht die Nachrüstung und Auswertung eines Hauben-Kontaktes falls die Motorhaube nicht per CAN-Bus überwacht ist.
11 Komfort Schließen aussetzen Dient dazu das Komfortschließen auszusetzen falls das Fahrzeug mit geöffneten Fenstern geparkt werden soll.
12 Bremslicht Auswertung Dient zur Auswertung des Bremslichtes falls das Bremslicht nicht über den CAN-Bus ausgewertet wird.
13 Fahrertür öffnen Simulation Dient dazu das Öffnen der Fahrertür über den CAN-Bus zu simulieren.



Video Switch-Box für Fakra
Video Switch-Box für Fakra

Art.Nr.: SW-V2X1-FAK

Zuletzt angesehen